• 17. Januar 2023
  • Michael Mutzbauer
  • Fußball
  • 0
  • 36 Views

Durch ein 2:1 holte sich DJK Ursensollen drei Punkte bei SC Germania Amberg. Vor dem Anpfiff war ein ausgeglichenes Spiel erwartet worden. Letztendlich bestätigte sich diese Einschätzung, da lediglich ein Treffer über Sieg und Niederlage entschied. Im Hinspiel hatte DJK Ursensollen mit 2:0 die Oberhand behalten.

Großes Abtasten gab es zwischen den Kontrahenten nicht. Vor 60 Zuschauern besorgte Thomas Schlaffer bereits in der achten Minute die Führung des SC Germania Amberg. Für frischen Wind sollte Einwechselmann Simon Hofmann sorgen, dem Thomas Kotzbauer das Vertrauen schenkte (42.). Mit einem Tor Vorsprung für den SC Germania Amberg ging es für die beiden Teams nach dem Pausenpfiff in die Kabinen. Hofmann versenkte den Ball in der 59. Minute im Netz der Mannschaft von Coach Thomas Roth. Zum Mann des Spiels avancierte David Weber, der für DJK Ursensollen in der Schlussphase den Führungstreffer markierte (89.). Als Referee Alexander Nistschuk die Begegnung schließlich abpfiff, war der SC Germania Amberg vor heimischer Kulisse mit 1:2 geschlagen.

DJK Ursensollen erfüllte zuletzt die Erwartungen und verbuchte aus den jüngsten fünf Partien zehn Zähler.

Mit diesem Sieg zog DJK Ursensollen an SC Germania Amberg vorbei auf Platz fünf. Die Heimmannschaft fiel auf die sechste Tabellenposition. Sechs Siege, sechs Remis und vier Niederlagen hat der SC Germania Amberg derzeit auf dem Konto. Acht Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat DJK Ursensollen momentan auf dem Konto.

Am nächsten Samstag reist der SC Germania Amberg zu Reserve von DJK Ammerthal, zeitgleich empfängt DJK Ursensollen den SG SSV Paulsdorf I / SV Freudenberg III.

Anstehende Veranstaltungen